Forenverhalten - Anregungen, Lob und Kritik für User und Moderation

hier können Anregungen, Wünsche und Kritik für das Forum gepostet werden.
Antworten
Lucky-lucky
Beiträge: 337
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 19:50
Wohnort: woanders

#1471 Re: Eindrücke

Beitrag von Lucky-lucky » Mi 11. Mai 2016, 14:25

@FCA'ler

Ich meine, irgenwann muss auch mal Ruhe einkehren- auch für sie!

Ich meine, aus ihren Beiträgen, zu wissen, dass sie im Krankenhaus waren....in Behandlung sind?!

Ein Thread über Patientenzufriedenheit, der Ablauf im Krankenhaus, bei den unguten Zuständen, über die so oft im der Presse berichtet wird...was auch immer?!
Wäre interessant, was sie da für Erfahrungen gemacht haben.
Was tut sich in "unseren" Kliniken? Alles wirklich soo schlimm?

Gute Besserung für Sie, auch wenn sie ein manchmal unfreundlicher Haudegen sind :-)


Alles vergeht! Tibetischer Spruch

Pustekuchen

#1472 Re: Eindrücke

Beitrag von Pustekuchen » Mi 11. Mai 2016, 18:39

FCAler » 11 May 2016, 14:09 hat geschrieben:Da kommt man nichtsahnend (oder doch) vom Arztbesuch zurück und muss dann so einen Scheiß lesen!

Ja was sind denn Sie für eine Type,
Tja FCAler, das ist genau der Umgangston, der das Forum letztendlich uninteressant macht. :no:
FCAler » 11 May 2016, 14:09 hat geschrieben:Das würde ich zum Beispiel begrüßen, dass sich User endlich besinnen, den Sinn eines Forums zu erkennen und mitmachen, sich austauschen und nicht dem Forum den Tod wünschen, wie Sie das und Ihre Freunde (leopold spricht von Seilschaften) gerade machen! :diabolo:

Wenn alle Foristen/innen nur ein wenig wollen, braucht meines Erachtens (Und ich will von meiner Seite aus dafür etwas tun) das Totenglöckchen noch lange nicht für dieses Forum leuten, auch wenn die "sooo hochwertigen User/innen" von Bord gegangen sind.
Wenn der Sinn eines Forums Ihrer Ansicht nach darin besteht, dass der Meinungsaustausch in Pöbeleien gegenüber anderen Usern stattfindet, dann werden Sie hier recht bald alleine sein. Denn Sie vertragen ja nicht einmal die kleinste Kritik an Ihren Beiträgen, wie auch Ihre Reaktion auf Auri zeigt, der auch festgestellt hat, dass Sie nicht ganz unbeteiligt an den von Ihnen wahrgenommenen Stänkereien sind.

Und nur zur Klarstellung: Ich wünsche diesem Forum keineswegs den Tod, aber ich habe schon oft den Untergang von Foren erlebt, und die Abläufe waren stets die selben. Am Anfang wird noch überwiegend sachlich diskutiert, dann bilden sich wechselnde Seilschaften, die sich mehr in persönlichen Angriffen denn in sachlicher Diskussion ergehen. Es folgen Abmeldungen mit großem Auftritt und Abrechnung, nur um einige Tage später wieder unter neuem (oder alten) Nick mitzumischen.

Auf Dauer wird das Spiel ermüdend, und so suchen sich diejenigen, denen es noch an tatsächlicher Diskussion liegt, neue Plattformen. Zurück bleiben dann nur noch die Streithanseln, aber wenn man keine große Bühne mehr für seine Pöbeleien hat, dann sucht sich auch der Rest neue Spielplätze und das Forum ist tot.

Benutzeravatar
ikarus
Beiträge: 772
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 08:08

#1473 Re: Eindrücke

Beitrag von ikarus » Do 12. Mai 2016, 10:34

Pustekuchen » 11 May 2016, 18:39 hat geschrieben: ....

Und nur zur Klarstellung: Ich wünsche diesem Forum keineswegs den Tod, aber ich habe schon oft den Untergang von Foren erlebt, und die Abläufe waren stets die selben. Am Anfang wird noch überwiegend sachlich diskutiert, dann bilden sich wechselnde Seilschaften, die sich mehr in persönlichen Angriffen denn in sachlicher Diskussion ergehen. Es folgen Abmeldungen mit großem Auftritt und Abrechnung, nur um einige Tage später wieder unter neuem (oder alten) Nick mitzumischen.

Auf Dauer wird das Spiel ermüdend, und so suchen sich diejenigen, denen es noch an tatsächlicher Diskussion liegt, neue Plattformen. Zurück bleiben dann nur noch die Streithanseln, aber wenn man keine große Bühne mehr für seine Pöbeleien hat, dann sucht sich auch der Rest neue Spielplätze und das Forum ist tot.
Ganz kann ich diese Einschätzung nicht teilen. Es gibt genügend Foren wo trotz Streiterein und/oder persönlichen Angriffen eine relativ lange Lebensdauer gegeben war/ist. Ich spare mir mal den Verweis auf das AZ-Forum (alt). Ich nenne mal z.B. wintotal.de wo es härteste Auseinandersetzungen im letzten Dezennium mal gab.
Periodischen Streitereien u.ä. kann man durch Regeln, deren konsequenter Durchsetzung, und einer Moderation mit Fingerspitzengefühl hervorragend entgegenwirken. 1x, 2x, 3x hart formuliert, ggfs. auch angegriffen, muß man aushalten.
Aber dann muß auch wieder Ruhe im Karton sein.
Ein eigenes Beispiel (dann beende ich dieses Thema für mich):
Ich habe mich jahrelang mit PuK duelliert - und zwar oft sehr hart. 2x, 3x hin und her - dann war Ruhe im Thread. In 4-8 Wochen das gleiche Spiel nochmals - ebenfalls immer nur von kurzer Dauer. Und die letzten 2-3 Jahre sind wir ganz gut miteinander ausgekommen - ohne gleich Busenfreunde geworden zu sein. ;) So gehts auch.
-

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1499
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

#1474 Re: Eindrücke

Beitrag von FCAler » Do 12. Mai 2016, 11:54

Pustekuchen » 11 May 2016, 18:39 hat geschrieben:Tja FCAler, das ist genau der Umgangston, der das Forum letztendlich uninteressant macht. :no:
Sie sehen das so, ich jedoch ganz anders, was auch Ihr Nachredner in dieser meiner Form fast bestätigt! :bier:
Wenn der Sinn eines Forums Ihrer Ansicht nach darin besteht, dass der Meinungsaustausch in Pöbeleien gegenüber anderen Usern stattfindet, dann werden Sie hier recht bald alleine sein. Denn Sie vertragen ja nicht einmal die kleinste Kritik an Ihren Beiträgen, wie auch Ihre Reaktion auf Auri zeigt, der auch festgestellt hat, dass Sie nicht ganz unbeteiligt an den von Ihnen wahrgenommenen Stänkereien sind.


Sie irren leider und haben meine Beiträge und meine Ausführungen gegenüber ein paar User, völlig falsch, bzw. wahrscheinlich überhaupt nicht verstanden. Kritik vertrage ich sehr wohl, wenn sie denn gerechtfertigt ist. Sie tun meine sicherlich harten Worte als Pöbeleien ab, verkennen aber völlig, dass ich mit meinen Einwürfe zum umdenken, im Forum auffordern wollte.

Zum einen, dass sich ein paar User überlegen, ob ihr bisheriger Dikussions-Stil dem Forum sooo gut tat, oder nicht?

Und zum anderen, dass sich mehr Mitglieder trauen etwas zu schreiben. Und wenn AURI die von mir angemerkte "Stänkerei des Chinesen" nicht richtig einordnen konnte, blickt er genauso wenig über den Tellerand hinaus, (Von ihm habe ich jedoch inzwischen eine PN. bekommen) wie Sie, was ich eigentlich damit erreichen wollte/will.

Und deshalb halte ich den Einwurf von AURI, dass ich da nicht ganz unschuldig bin, völlig daneben! :confus:

Aber das ist nicht mein Problem, sondern das Ihre und Auris. :richtig:
Und nur zur Klarstellung: Ich wünsche diesem Forum keineswegs den Tod, aber ich habe schon oft den Untergang von Foren erlebt, und die Abläufe waren stets die selben. Am Anfang wird noch überwiegend sachlich diskutiert, dann bilden sich wechselnde Seilschaften, die sich mehr in persönlichen Angriffen denn in sachlicher Diskussion ergehen. Es folgen Abmeldungen mit großem Auftritt und Abrechnung, nur um einige Tage später wieder unter neuem (oder alten) Nick mitzumischen.
Hier gebe ich Ihnen teilweise recht, besonders wenn sich Seilschaften bilden, ein Haufen von Usern, nur auf einen ungeliebten User einschlagen und dann noch von einem Mod. sogar noch unterstützt werden, dann hat es der User schwer, mit seinem "ursprünglichen Nick auf Dauer am Leben zu bleiben" wer sich alles gefallen läßt, der hat das Problem wohl nicht. Aber es soll eben noch Leute mit Selbstachtung geben, die sich so etwas eben nicht gefallen lassen, besonders wenn aus dem Hinterhalt geschossen wird.

Glauben Sie mir ich weiß von was ich spreche, das habe ich im AZ-Forum und im FCA-Forum mehrfach erlebt. Gerade im FCA-Forum führe ich einen Kampf gegen Dreschflegel. Ich glaube aber, mich auch hier, mit einen sehr harten und offenen Beitrag/Rundumschlag, gerade etwas frei geschwommen zu haben. Die Vernünftigen werden glaube ich allmählich mehr. Pyschopaten allerdings, werden eine Verfolgung wohl nie lassen können! :idiot:
Auf Dauer wird das Spiel ermüdend, und so suchen sich diejenigen, denen es noch an tatsächlicher Diskussion liegt, neue Plattformen. Zurück bleiben dann nur noch die Streithanseln, aber wenn man keine große Bühne mehr für seine Pöbeleien hat, dann sucht sich auch der Rest neue Spielplätze und das Forum ist tot.
Sicher, gibt es solche Dauer-Streithansel, den Schuh möchte ich mir aber nicht anziehen, denn im Grunde genommen bin ich an einer fairen Diskussion sehr wohl interessiert.

Aber eines sollte jeder User/in bemerken und verinnerlichen: So wie man in den Wald hinein ruft, so hallt es in der Regel auch zurück. Ausser man schluckt und schluckt und schluckt, aber ein Schluckspecht, will ich zumindest nicht sein. :no:

Nix für Ungut.
Nur der FCA und der FSV Wehringen

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 1499
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

#1475 Re: Eindrücke

Beitrag von FCAler » Do 12. Mai 2016, 12:30

Lucky-lucky » 11 May 2016, 14:25 hat geschrieben:@FCA'ler

Ich meine, irgenwann muss auch mal Ruhe einkehren- auch für sie!

Ich meine, aus ihren Beiträgen, zu wissen, dass sie im Krankenhaus waren....in Behandlung sind?!
Hallo Frau Lucky,

Ja, irgendwann sollte Ruhe einkehren, da stimme ich Ihnen voll zu, aber Aufarbeitungen sind nunmal auch notwendig, um den "richtigen Abschluß" hinzubekommen.

Ja, ich war im Krankenhaus und ließ mir ein neues rechtes Knie einpflanzen, aber dann gings erst richtig los. Höllische Kreuzschmerzen, verursacht durch die Einklemmung des Nerv im Spinalkanal, zogen sich bis in die Wade ins linke Bein, sodass ich zeitweise weder stehen noch laufen konnte.

Deshalb nehme ich Ihre Wünsche auf gute Besserung sehr gerne an.
Erst vor etwa 2 Stunden, kam ich von einer erneuten MRT-Untersuchung, jetzt im linken Knie zurück, nachdem ich die vorherige MRT vom Rücken, nur unter Höllenquallen (20 Minuten unbeweglich liegen) ausgestanden habe und kaum eine Nacht schlafen kann.

Ja, auch der Satz, dass ich ein alter Haudegen bin, mussten Sie ja auch schon leidlich erfahren, wobei Sie damals, jedoch wohl nicht ganz "sooo" unschuldig waren, oder? :joint:

Ich bin nunmal ein harten Kämpfer für die Wahrheit und Gerechtigkeit und gegenLügen und Mauscheleien, das kann ich nämlich auf den Tod nicht ausstehen!

Ich bin jedoch der Letzte, der nicht vergessen kann und gerne die Hand für zukünftige "fruchtbare Diskussionen" reichen will, wenn Sie es denn auch wollen. :bier:
Ein Thread über Patientenzufriedenheit, der Ablauf im Krankenhaus, bei den unguten Zuständen, über die so oft im der Presse berichtet wird...was auch immer?!
Wäre interessant, was sie da für Erfahrungen gemacht haben.
Was tut sich in "unseren" Kliniken? Alles wirklich soo schlimm?
Ich kann und will nur von meinen Erfahrungen von Kiniken, und derzeitigen Reha-Maßnahmen, besonders dem Klinikum Augsburg, von meinem kleinen Enkel (4 1/2 Jahre alt), bei dem eine Niere operiert werden musste und die andere Niere ganz entnommen wurde, vorwiegend nur Positives berichten. Bei ihm geht es allmählich aufwärts, er ist jetzt zuhause und braucht nur noch Monatlich eine leichte Chemo. Nur das zählt für mich, alles was bei mir vielleicht bei der Reha Negatives auftrat, und die Probleme die ich derzeit habe, sind für mich da nur Pipifax.
Gute Besserung für Sie, auch wenn sie ein manchmal unfreundlicher Haudegen sind :-)
Ja siehe bereits oben. Sollte ich unfreundlicher Haudegen mich selber beschrieb müssen, so käme da wohl raus: Rauhe Schale, aber weicher Kern. :richtig:

Damit will ich das Thema abschließen.
Nur der FCA und der FSV Wehringen

Benutzeravatar
外国人
Beiträge: 611
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 14:20
Wohnort: 地球行星,欧洲大州,德意志联邦共和国,巴伐利亚省,奥格斯堡市中心

#1476 Re: Eindrücke

Beitrag von 外国人 » Do 12. Mai 2016, 15:15

FCAler » 12 May 2016, 12:30 hat geschrieben:Ich bin nunmal ein harten Kämpfer für die Wahrheit und Gerechtigkeit und gegenLügen und Mauscheleien, das kann ich nämlich auf den Tod nicht ausstehen!
Dann mach doch bitte gleich mal den Anfang bei dir selbst und mach' nicht da weiter, wo du aufgehört hast!
FCAler » 12 May 2016, 11:54 hat geschrieben:… "Stänkerei des Chinesen"…
我特此说明:
  • 我对你没讲坏话!
  • 我不是中国人!
Auri hat mit seiner Anmerkung vollkommen recht!
伊卡洛斯是从天上掉下来摔死的。他离太阳太近了,烧了翅膀。

Benutzeravatar
Don Cat
Beiträge: 162
Registriert: Di 8. Sep 2015, 11:23
Wohnort: Thelottviertel

#1477 Re: Eindrücke

Beitrag von Don Cat » Do 12. Mai 2016, 16:48

外国人 » 12 May 2016, 15:15 hat geschrieben:Dann mach doch bitte gleich mal den Anfang bei dir selbst und mach' nicht da weiter, wo du aufgehört hast!


我特此说明:
  • 我对你没讲坏话!
  • 我不是中国人!
Auri hat mit seiner Anmerkung vollkommen recht!
Kann ich bestätigen.
In spite of all his imperfections, I'm a fan of man! I'm a humanist.
Al Pacino in Devil's Advocate

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1872
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#1478 Re: Eindrücke

Beitrag von thai.fun » Do 12. Mai 2016, 18:45

FCAler » 12 May 2016, 12:30 hat geschrieben: ... Ja siehe bereits oben. Sollte ich unfreundlicher Haudegen mich selber beschrieb müssen, so käme da wohl raus: Rauhe Schale, aber weicher Kern. :richtig:

Damit will ich das Thema abschließen.
Also wünsche ich dir @FCA'ler, ein wenig OT weil du das Thema abschließt, von ganzem Herzen gute Besserung.

Auch ich steh vor einer OP wegen Hüftarthrose - Coxarthrose - Hüftgelenksarthrose und bekomme demnächst den Termin und muss mir nach der Vorbereitungszeit ein neues rechtes Gelenk einsetzen lassen. Ich erwähne dies hier im Forum "nur", weil ich deswegen das Forentreffen in Mauren am 21.Mai absagen musste. Hab ich Herrn @Fürst bereits mitgeteilt. Jedoch lass ich mich nicht bei den Zeilen fürs Forum beeinflussen. ;)
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3954
Registriert: Di 10. Nov 2015, 20:11
Wohnort: München

#1479 Re: Eindrücke

Beitrag von Nathan » Do 12. Mai 2016, 21:32

thai.fun » 12 May 2016, 18:45 hat geschrieben:Also wünsche ich dir @FCA'ler, ein wenig OT weil du das Thema abschließt, von ganzem Herzen gute Besserung.

Auch ich steh vor einer OP wegen Hüftarthrose - Coxarthrose - Hüftgelenksarthrose und bekomme demnächst den Termin und muss mir nach der Vorbereitungszeit ein neues rechtes Gelenk einsetzen lassen. Ich erwähne dies hier im Forum "nur", weil ich deswegen das Forentreffen in Mauren am 21.Mai absagen musste. Hab ich Herrn @Fürst bereits mitgeteilt. Jedoch lass ich mich nicht bei den Zeilen fürs Forum beeinflussen. ;)
Mein erster Eindruck: Das könnte weh tun. Also gutes Gelingen und schnelle und vollständige Genesung! Das mit Mauren ist sehr schade, dich hätte ich gerne life erlebt.
Mein zweiter Eindruck: auch an Herrn FCA meine besten Wünsche für eine erfolgreiche Instandsetzung!
Der größte geistige Freiraum ist der Raum zwischen den Stühlen

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 1872
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

#1480 Re: Eindrücke

Beitrag von thai.fun » Fr 13. Mai 2016, 13:48

Nathan » 12 May 2016, 21:32 hat geschrieben:Mein erster Eindruck: Das könnte weh tun. Also gutes Gelingen und schnelle und vollständige Genesung! Das mit Mauren ist sehr schade, dich hätte ich gerne life erlebt. ...
Danke und nee, ich habe keine große Angst, den eine Nachbarin, gleich alt, hat erst kürzlich beide Hüftgelenke ersetzt, und die "springt" nach knapp 2 Monaten wieder wie ein Wiesel herum ... und unter uns. Sie meinte sie könne sogar wieder knien wenn ihr Mann ....

Vielleicht sehen wir uns mal im München? Denn auch dieses Jahr ist eine 3-4 Tage Tour dahin geplant. Vielleicht im Sommer den halt ... So wie hier ... http://www.augsburgblick.de/viewtopic.p ... t=10#p4458
... der werfe den ersten Steintisch!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste