Cum-Ex-Skandal

Interessantes über Wirtschaft und Recht
Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Cum-Ex-Skandal

#31

Beitrag von thai.fun » Di 9. Aug 2022, 13:52

FCAler hat geschrieben:
Di 9. Aug 2022, 07:17
Ein bisschen was bleibt immer hängen,
wird es denn jetzt eng um Bundeskanzler Olaf Scholz?
Da ist es wieder das Deutsche Perfektum. :confus:
Warum muss man bei jedem Vergehen der einen, auch immer noch alle andern dazu ziehen? Schlussendlich müsste man ja konsequent halber jeden Bürger als Verdächtige mit dazunehmen, denn das sind ja die Wähler der Obrigen.

Lasst doch mal den Scholz und rechnet ab wenn er abtritt! :info:


Ich bin nun Mal! Auch hier ...

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6412
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Cum-Ex-Skandal

#32

Beitrag von FCAler » Do 11. Aug 2022, 09:19

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... cholz.html

Cum-Ex-Skandal: Klingbeil nimmt Scholz in Schutz

Wenn man jemanden in Schutze nehmen muus,
dann ist es meistens nicht unbegründet, dass man das tun muss! :info:
Was wusste Bundeskanzler Scholz von dem Finanzskandal? Der SPD-Chef verteidigt den Bundeskanzler, der demnächst in einem Untersuchungsausschuss aussagt.

SPD-Chef Lars Klingbeil hat sich optimistisch gezeigt, dass Bundeskanzler Olaf Scholz den Verdacht der politischen Einflussnahme auf Steuerentscheidungen zu der in den "Cum-Ex"-Skandal verwickelten Warburg Bank ausräumen kann. "Ich bin mir sicher, es hat keinen politischen Einfluss gegeben, und das wird auch die Aussage des Bundeskanzlers vor dem Untersuchungsausschuss zeigen", sagte Klingbeil am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin".

Ein Parlamentarischer Untersuchungsausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft will eine mögliche Einflussnahme führender SPD-Politiker auf Steuerentscheidungen zur Warburg Bank klären. Dabei geht es auch um die Frage, welche Rolle Scholz als Hamburger Regierungschef in der Steueraffäre spielte. Scholz soll am Freitag kommender Woche erneut vor dem Ausschuss aussagen. Er hat bisher jede politische Einflussnahme in dem Fall bestritten.
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6412
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Cum-Ex-Skandal

#33

Beitrag von FCAler » Fr 12. Aug 2022, 18:04

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... cholz.html

Bericht: Ermittlungen belasten Scholz im Cum-Ex-Skandal

Irgendwas bleibt bestimmt hängen
:info:
Ist der Kanzler in den Cum-Ex-Skandal verwickelt? Ermittlungsergebnisse der Kölner Staatsanwaltschaft sollen angeblich den Verdacht stützen.

Ermittlungen der Kölner Staatsanwaltschaft sollen angeblich Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Cum-Ex-Finanzskandal belasten. Das berichtet der Spiegel. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf Ermittlungsergebnisse, die die Staatsanwaltschaft am 22. Juni dem Cum-Ex-Untersuchungsausschuss in der Hamburger Bürgerschaft weitergeleitet haben soll. Dort muss Scholz in der kommenden Woche erneut aussagen.

Ermittler sollen Datenlücken entdeckt haben
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste