Das Internet in Zeiten des Coronavirus

Interessantes über Wirtschaft und Recht
Antworten
Benutzeravatar
SLR
Beiträge: 2618
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 08:36

Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#1

Beitrag von SLR » Sa 14. Mär 2020, 16:30

In Wahrheit ist es natürlich nicht 'Wirtschaft + Recht' - in Wahrheit wäre es Internet und Technik - aber diese Rubrik gibt es hier leider nicht und nachdem ich unter Wirtschaft und Recht auch was über Internetbrowser fand, stelle ich jetzt hier mal dazu:

Also: Man muss doch über die in letzter Zeit so häufig gescholtenen sozialen Medien mal positiv konstatieren, dass sie in den Zeiten des panepidemierenden Coronavirus ein Hort der Seligkeit sind.

Wir alle können tagtäglich zusammenkommen und uns austauschen (innig - oder nicht), streiten (geifernd und mit Schaum vorm Mund - oder nicht) palavern, unsere nun reichliche Freizeit miteinander verbringen, ohne irgendein Risiko uns gegenseitig zu infizieren. Nur ausreichend eingekauft müssen wir haben. ^^--^^

Das ist doch fantastisch, oder?

messalina könnte sogar alle aussperren, damit nicht irgendjemand leichtsinnigerweise so einen gekrönten Grünling einschleppt, ohne ganz auf Sozialkontakte verzichten zu müssen.

Jaaaaa schon... Telefon - Smartphone - was ist das im Vergleich zu so einem tollen Forum?

Nein, wirklich, ich meine das ernst. Nach wie vor ist ein Forum für mich eine bereichernde Sache und eine angenehme zum Sichaustauschen. Man muss nicht gleichzeitig vor Ort sein. Man kann seine Stimme schonen. Man kann - manche tun das vllt. ab und an zu wenig - überlegen, bevor man seinem Unmut Luft macht. Ganz vorteilhaft ist hierfür die Entwurffunktion. Erstmal abspeichern und in zwei Stunden nochmal schauen, ob es wirklich so formuliert sein muss, wie es einem das grummelnde Bauchgefühl spontan in die Tasten diktierte.

In Zeiten des Coronavirus zeigt das Internet seine ganze Stärke.

Muss eine kleine Korrektur anbringen: Übers Netz verbreitete Fake-News sind natürlich alles andere als hilfreich und auch keine Stärke de Mediums. Öhm.

https://www.stern.de/gesundheit/coronav ... 81716.html


"Dies ist ein Antiterroranschlag des Asozialen Netzwerkes"

Benutzeravatar
messalina
Beiträge: 2095
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:39

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#2

Beitrag von messalina » Sa 14. Mär 2020, 17:29

Hoffentlich hält das Internet auch? Bild Weil ich habe gehört wenn bald alle Homeoffice machen mit Videokonferenzen und die Schüler mehr Zeit daheim haben zum streamen und gamen, dass sich das ganz stark auswirken wird. In italien ist der Internet-Traffic schon um 70 Prozent gestiegen. Bei uns daheim geht noch alles normal.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 82608.html
Vielleicht müsste man da einen Mann fragen

Benutzeravatar
SLR
Beiträge: 2618
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 08:36

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#3

Beitrag von SLR » Sa 14. Mär 2020, 17:57

messalina hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 17:29
Hoffentlich hält das Internet auch? Bild Weil ich habe gehört wenn bald alle Homeoffice machen mit Videokonferenzen und die Schüler mehr Zeit daheim haben zum streamen und gamen, dass sich das ganz stark auswirken wird. In italien ist der Internet-Traffic schon um 70 Prozent gestiegen. Bei uns daheim geht noch alles normal.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 82608.html
Ach Gottchen, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Dass das Netz auch Corona kriegen könnte. Das wäre natürlich dann wirklich fatal. ^^..^^

Was ist jetzt denn mit deinem Marionettentheater? Findet es statt? (Bleib lieber zuhause!) Und wenn du doch gehst mach es wie Simone Solga: " Ich niese immer in die Armbeuge - auch wenn deren Besitzer sich oft heftig wehren!" :lach:
"Dies ist ein Antiterroranschlag des Asozialen Netzwerkes"

Benutzeravatar
messalina
Beiträge: 2095
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:39

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#4

Beitrag von messalina » Sa 14. Mär 2020, 21:14

SLR hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 17:57
Was ist jetzt denn mit deinem Marionettentheater? Findet es statt? (Bleib lieber zuhause!) Und wenn du doch gehst mach es wie Simone Solga: " Ich niese immer in die Armbeuge - auch wenn deren Besitzer sich oft heftig wehren!" :lach:
Bis jetzt haben sie ein Laufband auf ihrer Seite: +++ Die Vorstellungen in der Puppenkiste finden weiterhin statt +++
Mal kucken ob sie das morgen oder am Montag immer noch melden, dann ruf ich da mal an.
Vielleicht müsste man da einen Mann fragen

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3292
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#5

Beitrag von thai.fun » Sa 14. Mär 2020, 22:49

SLR hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 17:57
Ach Gottchen, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Dass das Netz auch Corona kriegen könnte. Das wäre natürlich dann wirklich fatal. ^^..^^
... ist kein "Traum mehr, sondern kriminelle realität.
"Cyber-Kriminelle nutzen Corona-Krise für Verbreitung von Virus ...

https://www.1815.ch/news/schweiz/news-s ... inalitaet/

Benutzeravatar
messalina
Beiträge: 2095
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:39

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#6

Beitrag von messalina » Mo 16. Mär 2020, 11:44

Es ruckelt schon.

Vielleicht müsste man da einen Mann fragen

Bogdan

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#7

Beitrag von Bogdan » Mo 16. Mär 2020, 11:56

messalina hat geschrieben:
Mo 16. Mär 2020, 11:44
Es ruckelt schon.

Ganz ganz schwach.
Eine Twitter Meldung von :lach:
In Zeiten der Krise zeigt sich der wahre Charakter eines Menschen.

Benutzeravatar
Don Cat
Beiträge: 1013
Registriert: Di 8. Sep 2015, 11:23
Wohnort: Wittelsbach-City

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#8

Beitrag von Don Cat » Mo 16. Mär 2020, 12:02

messalina hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 17:29
Hoffentlich hält das Internet auch? Bild Weil ich habe gehört wenn bald alle Homeoffice machen mit Videokonferenzen und die Schüler mehr Zeit daheim haben zum streamen und gamen, dass sich das ganz stark auswirken wird. In italien ist der Internet-Traffic schon um 70 Prozent gestiegen. Bei uns daheim geht noch alles normal.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 82608.html
Zumindest Gymnasiasten sind über Lernplattformen gut bedient mit Aufgaben, 2 Stunden täglich minimum. Für die Fleißigen, die vor arbeiten durchaus länger.
Liegt halt auch and den Eltern da etwas vorzusorgen. ;)
So richtig gut ist's nirgends.
Josef Hader

Benutzeravatar
messalina
Beiträge: 2095
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:39

Re: Das Internet in Zeiten des Coronavirus

#9

Beitrag von messalina » Fr 20. Mär 2020, 14:32

Jetzt wird YouTube eingeschränkt wegen Corona.
Nach Netflix wird auch Youtube die Bildqualität in Europa etwas verschlechtern, um die Netze in der Coronavirus-Krise zu entlasten.

Alle Youtube-Videos sollen zunächst in den kommenden 30 Tagen nur noch in Standard-Auflösung statt HD-Qualität übertragen werden, kündigte die zu Google gehörende Videoplattform am Freitag an.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 88003.html
Vielleicht müsste man da einen Mann fragen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast