Bayern, die CSU und Söder

News & Infos ausserhalb von Augsburg
Antworten
leopold
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 13:58

Re: Bayern, die CSU und Söder

#71

Beitrag von leopold » Mi 21. Jul 2021, 18:09

ede hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 17:53
Haben Sie es deswegen besser verstanden?

Erste Frage: Wo habe ich denn geschrieben, dass ich einen Orwell'schen Staat oder irgendein vergleichbares autoritäres Regime gut finde?
Wie kommen Sie darauf, dass ich das meine? Textverständnis? Oder ein Problem mit Fremdwörtern?

PS: Ich gehe mal davon aus, dass sich die Rezension gut mit Textstellen des Buches belegen lässt und es ist ja nicht wirklich Überaschendes dabei. Sie sind nicht ohne Grund ein Fan von Frau Wagenknecht. Zu denken geben sollte Ihnen allerdings, aus welchem politischen Spektrum sich deren Anhängerschafft mittlerweile überwiegend rekrutiert.
Zuletzt geändert von leopold am Mi 21. Jul 2021, 18:24, insgesamt 1-mal geändert.



leopold
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 13:58

Re: Bayern, die CSU und Söder

#72

Beitrag von leopold » Mi 21. Jul 2021, 18:22

Da legt der Uli Bachmeier den Finger genau in die Wunde:
Bereits in den vergangen Jahren glänzte die Staatsregierung mit Ankündigungen, die sich danach als leere Versprechungen erwiesen. Von den 100 Windrädern, die im Staatswald neu gebaut werden sollten, ist bisher fast nichts zu sehen. Jetzt verspricht Söder mindestens 500 neue Anlagen. Das ist – bis zum Beweis des Gegenteils – wenig glaubhaft.
Ähnlich ist es mit dem Bekenntnis zum Schutz der Moore, die als CO2-Speicher eine eminent wichtige Funktion für den Klimaschutz haben. Auch hier gab es Ankündigungen. Auch hier hinkt der Vollzug weit hinterher.
(...)
Die Gefahr, dass Söders Konzept im praktischen politischen Handeln wieder zerbröselt, ist groß. Und selbst wenn es so kommt wie angekündigt, wäre es bestenfalls ein Anfang.
https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... 43681.html

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 4294
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Bayern, die CSU und Söder

#73

Beitrag von FCAler » Mi 21. Jul 2021, 18:30

leopold hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 18:22
Da legt der Uli Bachmeier den Finger genau in die Wunde:


https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... 43681.html

Wer gibt denn viel auf die "linken Meinungen"
von dem Uli Bachmeier und seinem noch "linkeren Chef" Gregor Peter Schmitz, doch nur Verblendete die sich da freuen, wenn die beiden Typen auf den Markus Söder losgehen! :idiot:
Da klatscht natürlich der Leo
und ein weiterer "Söder-Hasser" von drüben Beifall, wie könnte es nur anders sein! :info:

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... ndeln.html

Söder will Kohleausstieg neu verhandeln

Der bayerische Ministerpräsident drängt auf höhere Klimaziele. Auch der Ausbau von Solaranlagen müsse verstärkt werden. Zudem seien die Hochwasser ein mahnendes Beispiel.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will den beschlossenen Ausstieg aus der Kohlekraft in Deutschland nach der Bundestagswahl neu verhandeln. Es müsse geprüft werden, "ob ein Ausstieg aus der Kohle nicht schneller möglich ist", sagte der CSU-Vorsitzende bei der Vorstellung des neuen bayerischen Klimagesetzes. "Ich halte 2038 auch an dieser Stelle für unambitioniert." Er kündigte an, sich dafür einsetzen zu können, schon 2030 den Kohleausstieg zu ermöglichen.
https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... le.desktop.

Windräder könnten in Ausnahmefällen enger an Siedlungen gebaut werden
:info:

Nicht die H10 Regelung

hat die Windräder ausgebremst, sondern die vielen Einsprüche für Artenschutz, Vogelschutz und der Gleichen! :blink: :happy:

Und wer sind das vorwiegend? :engel:

Dreimal darf man da wohl fragen

mit Sicherheit vorn dran immer die Grünen! :richtig:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

leopold
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 13:58

Re: Bayern, die CSU und Söder

#74

Beitrag von leopold » Mi 21. Jul 2021, 18:55

FCAler hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 18:30

Nicht die H10 Regelung

hat die Windräder ausgebremst, ...
Nö, gar nicht. Deswegen werden ja überall Windräder gebaut, nur in Bayern ist das Geschäft seit Einführung der 10h-Regelung völlig zum Erliegen gekommen. Sie glauben wirklich jedes Märchen, dass die Ihnen erzählen.

ede
Beiträge: 791
Registriert: Do 14. Mai 2020, 09:22

Re: Bayern, die CSU und Söder

#75

Beitrag von ede » Mi 21. Jul 2021, 21:00

leopold hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 18:09
Zu denken geben sollte Ihnen allerdings, aus welchem politischen Spektrum sich deren Anhängerschafft mittlerweile überwiegend rekrutiert.
Da habe ich bei bei Sahra Wagenknechts Anhängerschaft deutlich weniger Bedenken als bei so manchen Anhänger der Grünen (Sie inklusive) und der Linken.

leopold
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 13:58

Re: Bayern, die CSU und Söder

#76

Beitrag von leopold » Mi 21. Jul 2021, 21:45

ede hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 21:00
Da habe ich bei bei Sahra Wagenknechts Anhängerschaft deutlich weniger Bedenken als bei so manchen Anhänger der Grünen (Sie inklusive) und der Linken.
Verstehe. Diese Herrschaften sorgen für ein sauberes Deutschland, so wie es früher einmal war. Als auch noch Sie Ideale statt Ängste hatten. :richtig:

ede
Beiträge: 791
Registriert: Do 14. Mai 2020, 09:22

Re: Bayern, die CSU und Söder

#77

Beitrag von ede » Do 22. Jul 2021, 06:39

leopold hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 21:45
Verstehe. Diese Herrschaften sorgen für ein sauberes Deutschland, so wie es früher einmal war. Als auch noch Sie Ideale statt Ängste hatten. :richtig:
Mein Gott, wie hilflos und plump Sie wieder mal "argumentieren".
Ich habe keinerlei Ängste, sondern Überzeugungen, und in bin Demokrat, der auch mit anderen Meinungen und Richtungen leben kann, und kein Schein-Demokrat wie Sie, dem ein grün-autoritärer Staat gerade recht wäre.

leopold
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 13:58

Re: Bayern, die CSU und Söder

#78

Beitrag von leopold » Do 22. Jul 2021, 06:41

Ein typischer Söder: Er will nun also früher aus der Kohle raus, weil ihn das politisch nichts kostet. Windkraftanlagen dagegen will er lieber nicht aufstellen. Das sollen auch die anderen tun.

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 4294
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Bayern, die CSU und Söder

#79

Beitrag von FCAler » Do 22. Jul 2021, 08:25

leopold hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 18:55
Nö, gar nicht. Deswegen werden ja überall Windräder gebaut, nur in Bayern ist das Geschäft seit Einführung der 10h-Regelung völlig zum Erliegen gekommen. Sie glauben wirklich jedes Märchen, dass die Ihnen erzählen.

Ja und Sie glauben die Märchen,

die Ihnen der Landsberger Hartmann, der Oberschlaumeier der Grünen gerne auftischen will aber in der Gegenrede des Fraktionführers Kreuzer ziemlich zerflettert wurde! :info:

Übrigens die 10 H Regelung hat nicht Söder eingeführt,
sondern sein Vorgänger Seehofer und hier wurden ja schon Änderungen prophezeit. Es kommt nämlich in erster Linie auf die Kommunen an, oder wollen Sie vor Ihrem "Elfenbeinturm" gerne so ein Windrad stehen? :confus:
Appelieren Sie lieber an Ihre grünen Freunde und Umweltschützer, Vogelfreunde usw. sie sollen die Genehmigungsverfahren nicht so erschweren (z.B. wegen ein paar Maulwürfen, oder Auerhahn-Göckeln, gell "nomoi") dass die Inverstoren lieber gleich die Finger davon lassen!
Aber da müssten Sie ja über Ihren idiologischen Tellerrand blicke und das fällt Ihnen zum verrecken schwer, gelle! :no:

https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... =position2

:info:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

leopold
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 13:58

Re: Bayern, die CSU und Söder

#80

Beitrag von leopold » Do 22. Jul 2021, 14:38

FCAler hat geschrieben:
Do 22. Jul 2021, 08:25

Ja und Sie glauben die Märchen,

die Ihnen der Landsberger Hartmann, der Oberschlaumeier der Grünen gerne auftischen will aber in der Gegenrede des Fraktionführers Kreuzer ziemlich zerflettert wurde! :info:

Übrigens die 10 H Regelung hat nicht Söder eingeführt,
sondern sein Vorgänger Seehofer und hier wurden ja schon Änderungen prophezeit. Es kommt nämlich in erster Linie auf die Kommunen an, oder wollen Sie vor Ihrem "Elfenbeinturm" gerne so ein Windrad stehen? :confus:
Appelieren Sie lieber an Ihre grünen Freunde und Umweltschützer, Vogelfreunde usw. sie sollen die Genehmigungsverfahren nicht so erschweren (z.B. wegen ein paar Maulwürfen, oder Auerhahn-Göckeln, gell "nomoi") dass die Inverstoren lieber gleich die Finger davon lassen!
Aber da müssten Sie ja über Ihren idiologischen Tellerrand blicke und das fällt Ihnen zum verrecken schwer, gelle! :no:

https://www.augsburger-allgemeine.de/ba ... =position2

:info:
Durch die überaus dumme 10h-Regelung ist es fast unmöglich, überhaupt passende Flächen zu finden. Söder würde das sogar kippen, seine CSU lässt ihn aber nicht. Söder wollte auch eine Photovoltaikpflicht für Neubauten einführen, wie Kretschmann das in BW gemacht hat. Das lassen aber die freien Wähler nicht zu.
Söder ist klimapolitisch handlungsunfähig, deswegen fordert er lieber Maßnahmen, die andere betreffen wie den Kohleausstieg. Es wird höchste Zeit, dass die CSU in Bayern abgelöst wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast