Umgang mit Flüchlingen

Alle News & Infos aus ganz Deutschland
Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3292
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Umgang mit Flüchlingen

#11

Beitrag von thai.fun » So 12. Feb 2017, 12:57

Luciana01 » 12 Feb 2017, 01:28 hat geschrieben:Dann erfolgt das Chaos....
Laut "Chaos-Theorie" der Wissenschaftler ist das bei Fauna, Flora und allem was sich in unserem Universum bewegt etwas vom Natürlichsten. Es wird nur vom Menschen mit seinem EGO-GEN missachtet. Ganz meine unzulängliche Meinung. ... :jubel:



Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Umgang mit Flüchlingen

#12

Beitrag von FCAler » Di 14. Feb 2017, 16:28

http://hessenschau.de/panorama/polizei- ... t-100.html

Ermittlungen gegen Gastwirt Polizei:
"Freßgass-Sexmob" gab es nicht
Die von einem Wirt und Pegida-Sympathisanten behaupteten sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht in Frankfurt gab es nicht. Die Polizei ermittelt nun gegen den Gastronomen - und die Bild-Zeitung entschuldigt sich für ihre Berichterstattung.

Kehrtwende im Fall um den angeblichen Silvester-"Sexmob" in der Frankfurter Freßgass: Rund eine Woche nachdem Medien über massive sexuelle Übergriffe gegen Frauen auf der Frankfurter Ausgehmeile berichtet haben, stellt sich der Fall ganz anders dar. Gastwirt Jan Mai steht unter Verdacht, die Vorfälle erfunden zu haben.
Ich kann einfach nicht verstehen, wie sich Leute, nur um sich wichtig zu machen, bzw. auf die Flüchtlinge einzudreschen, auf solche Lügen einlassen können. :idiot:

Da kann man nur sagen als unser Herrgott die Hirnmasse vergeben, haben die vergessen hier zu rufen. :lol:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
messalina
Beiträge: 2094
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:39

Re: Umgang mit Flüchlingen

#13

Beitrag von messalina » Mi 15. Feb 2017, 11:58

FCAler » 14 Feb 2017, 16:28 hat geschrieben: Ich kann einfach nicht verstehen, wie sich Leute, nur um sich wichtig zu machen, bzw. auf die Flüchtlinge einzudreschen, auf solche Lügen einlassen können.
Das verstehe ich auch nicht? Erstens tut man damit dem Ganzen nichts Gutes, also der ernsthaften Auseinandersetzung mit der Flüchtlingspolitik meine ich. Und zweitens gibt es soo viel echte Dinge die die machen, da muss man wirklich nichts mehr erfinden, oder? Bild
Vielleicht müsste man da einen Mann fragen

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3292
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Umgang mit Flüchlingen

#14

Beitrag von thai.fun » Di 6. Jun 2017, 18:01

Es gibt sie noch. Die eindeutig fröhlichen Bilder. Die zweideutig werden. Je nach dreidimensionaler Meinung. {--

Bild
http://www.bz-berlin.de/berlin/friedric ... ren-berlin

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Umgang mit Flüchlingen

#15

Beitrag von Robert17 » Fr 4. Nov 2022, 09:08

Hier spricht Boris Palmer Probe an.

Palmer: "Wir müssen von Flüchtlingen mehr verlangen"

Diese Probleme werden sich noch verschärfen. Gerade der Wohnungsmarkt wird ein Problem.
Wenn man sich den Problemen verschließt, werden die sozialen Spannungen für jeden spürbar steigen.
Lösungsvorschläge bzw. Patentrezepte habe ich leider auch nicht.
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Umgang mit Flüchlingen

#16

Beitrag von Robert17 » Mi 7. Dez 2022, 12:08

Die Bluttat von Illerkichberg sorgt bundesweit für Entsetzen:

Das ist schon sehr hart für die dort lebende Bevölkerung. Zwei schreckliche Ereignisse, die innerhalb weniger Jahren mit gleichem Ort passiert sind.
Das verunsicherte viele Menschen, wo die Kinder in der Nähe von Asylbewerberheim zur Schule gehen müssen.
Der Ausländeranteil der Wohnbevölkerung in Deutschland betrug 2021 13 %.[4] Nach der vom deutschen Bundeskriminalamt erstellten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2021 beträgt der Anteil nichtdeutscher Verdächtiger bei Straftaten insgesamt ohne Verstöße gegen das Ausländerrecht 29,9 %, bei Gewaltkriminalität 37,7 %.

Quelle
Da muss dringend wirksame Maßnahmen umgesetzt werden. Bei 13 % Anteil der Bevölkerung und 37,7 % Anteil bei Gewaltverbrechen ist das mehr als doppelt soviel.
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Umgang mit Flüchlingen

#17

Beitrag von FCAler » Do 8. Dez 2022, 00:10

Robert17 hat geschrieben:
Mi 7. Dez 2022, 12:08
Die Bluttat von Illerkichberg sorgt bundesweit für Entsetzen:

Das ist schon sehr hart für die dort lebende Bevölkerung. Zwei schreckliche Ereignisse, die innerhalb weniger Jahren mit gleichem Ort passiert sind.
Das verunsicherte viele Menschen, wo die Kinder in der Nähe von Asylbewerberheim zur Schule gehen müssen.



Da muss dringend wirksame Maßnahmen umgesetzt werden. Bei 13 % Anteil der Bevölkerung und 37,7 % Anteil bei Gewaltverbrechen ist das mehr als doppelt soviel.


Das sehen aber die "grünen Gutmenschen-Vertreter" im AZ-Forum ganz anders!
:info:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Umgang mit Flüchlingen

#18

Beitrag von Robert17 » Do 8. Dez 2022, 07:16

FCAler hat geschrieben:
Do 8. Dez 2022, 00:10


Das sehen aber die "grünen Gutmenschen-Vertreter" im AZ-Forum ganz anders!
:info:
Ich schlage vor, diese Menschen gehen zu den Eltern und erklären ihren Standpunkt.
Die Statistik sagt, dass die Gewalttaten eben doppelt so hoch sind.
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Umgang mit Flüchlingen

#19

Beitrag von Robert17 » Do 19. Jan 2023, 10:05

Unionspolitiker fordern Obergrenze für Asylbewerber

Bei den steigenden Zahlen werden die Probleme massiv zunehmen. Die Unterbringung ist in vielen Fällen schon heute ein Problem.
Auf dem Wohnungsmarkt ist schon heute in vielen Gegenden Deutschlands kaum bezahlbarer Wohnraum zu finden.
Der soziale Friede ist teilweise gestört und wird noch zunehmen (erhöhte Kriminalität, fehlender Integrationswille usw., Wirtschaftsflüchtlinge)
Damit niemand etwas hineininterpretiert: Es sind nicht alle so.
Wenn man nicht jetzt Lösungen, die brauchbar sind, findet, wird die Gewalt untereinander zu nehmen.
Wenn der soziale Friede nicht mehr da ist, wird unser Lebensstandard Geschichte sein.

Patentrezepte habe ich nicht:

Straftäter konsequent abschieben, bei einigen Ländern kein Asyl mehr zu lassen
endlich brauchbare Integrationsangebote
sind sicherlich gute Ansätze.

PS: den anderen als Nazi, Rassist anzupöbeln, löst das Problem was benannt wurde nicht.
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3292
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Umgang mit Flüchlingen

#20

Beitrag von thai.fun » Do 19. Jan 2023, 13:08

Robert17 hat geschrieben:
Do 19. Jan 2023, 10:05
PS: den anderen als Nazi, Rassist anzupöbeln, löst das Problem was benannt wurde nicht.
Richtig. Da hilft nur, sich mit der Lage zu arrangieren, so lässt sich das leben weiter Reicht staatlich assimilieren.

Zum Beispiel: In der sonst schon Ausländer gefluteten Schweiz steht heut im TA. "Die Anzahl rechtswidriger Aufenthalte in der Schweiz hat sich im vergangenen Jahr fast verdreifacht. Viele Flüchtlinge reisen illegal mit dem Zug in die Ostschweiz ein. ...
Ein :idiot: der deswegen In den Sozial- und Medien, oder sonst wo den den Auf-Muckser oder den Ab-Murkser spielt. Aber zu Haue ganz gut lebet. Alles nur Egoisten, oder so.
https://www.tagesanzeiger.ch/bund-regis ... 1678383110

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste