Gendersprache

Alle News & Infos aus ganz Deutschland
Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6798
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Gendersprache

#1

Beitrag von FCAler » So 9. Mai 2021, 13:11

Die Schweizer würden jetzt fragen: Wer hat´s erfunden? :no:
NEIN, nicht die Schweizer, sondern unsere "lieben Grünen" deshalb immer feste wählen wem der Schmarrn gefällt! :bier:

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... echst.html

Warum die Wut wächst
Gendersprache, "Zigeunersauce", Hautfarben: Die Debatten um Identitätspolitik werden immer schärfer, teils auch unversöhnlich. Aber was steckt eigentlich dahinter?

Ganz einfach: Blöde, die immer "noch blöder" werden!
:idiot:
Der CDU-Politiker Friedrich Merz beklagt einen zunehmenden Einfluss von "Gender-Leuten" auf die Sprache, SPD-Urgestein Wolfgang Thierse prangert in einem Essay eine überbordende "Identitätspolitik" an, und eine WDR-Talkshow löst massive Kritik aus, weil dort neben Thomas Gottschalk ausschließlich weiße Menschen über den Begriff "Zigeunersauce" diskutieren: Unter dem Schlagwort Identitätspolitik wird auch in Deutschland immer heftiger und teils auch unversöhnlich diskutiert. In den USA wird ihren Vertretern gar vorgeworfen, eine Mitschuld an Donald Trumps Wahlsieg 2016 zu gehabt zu haben.
Aber was bedeutet das eigentlich genau, Identitätspolitik?
Dazu am Besten, die "grüne Brut" fragen! :info:


Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Gendersprache

#2

Beitrag von thai.fun » Mo 10. Mai 2021, 15:11

FCAler hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 13:11
Die Schweizer würden jetzt fragen: Wer hat´s erfunden? :no:
NEIN, nicht die Schweizer, sondern unsere "lieben Grünen" ...
... ach was! Solch pingelig tun unterliegt dem ach so bekannten Deutschen ppp, penetrant perfektionieren und präzisieren ...

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6798
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Gendersprache

#3

Beitrag von FCAler » Mo 10. Mai 2021, 16:02

thai.fun hat geschrieben:
Mo 10. Mai 2021, 15:11
... ach was! Solch pingelig tun unterliegt dem ach so bekannten Deutschen ppp, penetrant perfektionieren und präzisieren ...
Mei, so sind Sie halt die Deutschen,
immer korrekt (oder fast immer) aber bestimmt noch "etwas korrekter" als die Schweizer, die in Sachen "Geldfragen" beim hinterziehen von Steuern doch gerne aushelfen, gelle! :info:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Gendersprache

#4

Beitrag von thai.fun » Mo 10. Mai 2021, 18:34

FCAler hat geschrieben:
Mo 10. Mai 2021, 16:02
Mei, so sind Sie halt die Deutschen,
immer korrekt (oder fast immer) aber bestimmt noch "etwas korrekter" als die Schweizer, die in Sachen "Geldfragen" beim hinterziehen von Steuern doch gerne aushelfen, gelle! :info:
Glauben Sie ja nicht das ich Schweizer höher halte als Deutsche.
Solltest eigentlich in 6Jahre Forentum rausgefunden haben!
Übrigens, meine bessere Hälfte ist Trans*gender! Das trifft sich gut bei mir, der Atheist und absolut kein Rassist ist, so auch Politisch absolut Rund ohne links, rechts oder oben unten denkt. :bier:
Zuletzt geändert von thai.fun am Mo 10. Mai 2021, 18:42, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6798
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Gendersprache

#5

Beitrag von FCAler » Mo 10. Mai 2021, 18:40

thai.fun hat geschrieben:
Mo 10. Mai 2021, 18:34
Glaub ja nicht das ich Schweizer höher halte als Deutsche.
Solltest eigentlich in 6Jahre Forentum rausgefunden haben!
Ja, das ist doch dann wieder
eine sehr erfreuliche Antwort auf meine Mutmaßungen, dass ich da nicht ganz sooo falsch lag, Danke! :richtig:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Gendersprache

#6

Beitrag von Robert17 » Fr 30. Dez 2022, 16:19

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=tC_VcAqlYHQ&t=125s[/youtube]

Hier ist ein weiteres Beispiel.
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Gendersprache

#7

Beitrag von Robert17 » Do 5. Jan 2023, 08:50

Hamburger Volksinitiative will das Gendern verhindern

Es regt sich Widerstand.
Egal ob man will oder nicht, man wird grundsätzlich als Mann oder Frau geboren (Biologie).
Wie sich jemand fühlt, ist seine Sache (z.B. als ????) (Soziologie) . In einer Demokratie dürfen
das andere Menschen aber als kompletten Unsinn ansehen (Meinungsfreiheit)
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Benutzeravatar
messalina
Beiträge: 2096
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:39

Re: Gendersprache

#8

Beitrag von messalina » Do 5. Jan 2023, 12:49

Mich regen vor allem die neuen Wörter mit "-ende" auf. Flüchtende, Studierende, Radfahrende. Bestimmt gibt es bald keine Täter mehr bei Verbrechen, sondern Tuende. Und alle Berufe heißen anders, Backende, Busfahrende, Dachdeckende und ich bin dann eine Buchhaltende. Das ist so krank. :blink:
#Döp dödö döp!

Benutzeravatar
thai.fun
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 19:30
Wohnort: Zürich

Re: Gendersprache

#9

Beitrag von thai.fun » Fr 6. Jan 2023, 22:47

Wenn der Mensch endlich aufhören würde alles und jedes von der Ameise, über Fauna, Flora, bis zum Mars und vor allem den un'schuldigen Menschen, zum zu Eigenutz und Gewinn zu schubladisieren. Dann wäre wieder alles wie von Gott-Natur gewollt. Inklusive ganz natürliche Diversität, Vielfalt, und, und ...
Kein Mesch wird so geboren wie es die Gesellschaft in der jeweiligen Gegend will.

Robert17
Beiträge: 398
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Gendersprache

#10

Beitrag von Robert17 » Mo 9. Jan 2023, 08:45

Es sei »schon schlimm genug, dass so viele unserer Grundschüler nicht lesen können«. Man müsse es ihnen »nicht noch erschweren, indem man in der Schule Dinge schreibt, die man gar nicht spricht«. Vom Rat für deutsche Rechtschreibung werden Genderstern, Binnen-I und Doppelpunkt (Autor*innen, HändlerInnen, Lehrer:innen) nicht empfohlen.

Winfried Kretschmann lehnt Gendern an Schulen ab
Das sehe ich genau so. Wichtiger wäre es den Schüler beizubringen, dass man
als Frau oder Mann geboren wird.
Später kann man ja sich dann als Waschmaschine fühlen. Das lässt die Toleranz in der Demokratie zu.
Aber die müssen sich dann auch gefallen lassen, dass es andere es für kompletten Blödsinn halten,
ein nicht binäres biologische xxx zu sein.
Ein anderes Verbrechen recht fertig nicht das eigene Verbrechen. :info:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste