Die Bundestagswahl 2021

Alle News & Infos aus ganz Deutschland
Antworten
Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#341

Beitrag von FCAler » Do 25. Nov 2021, 14:21

Don Cat hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 13:36
Völlig Deiner Meinung! Da hat man schon mal nen Experten, also was soll das Rumgeeiere.
Man sagt L. nach, er sei "wenig teamfähig und zu chaotisch, ein Ministerium zu leiten".
Da sag ich, er hat doch seinen Beamtenapparat, DER muss funktionieren, oder?


Na siehste, sooo blöd bin ich ja wohl doch nicht,

wie das so Mancher "hier" und "dort" vemutet, bzw. mir unterstellt. :engel:
Bei mir ist immer "praktisches Denken" im Vordergrund. Alles Andere schiebe ich beiseite, wenn`s sein muss sogar äußerst verbal, auch über die beiden Foren hinweg! :info:

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... ndert.html

So wird die Ampel Ihr Leben verändern

Lassmer mal die Ampel schalten und walten, dann werden wir sehen was sich zum Guten, oder aber zum Schlechten verändern wird.
Jede/r hat seine Chance verdient sich zu beweisen! :bier:

Die Ampelkoalition will eine "Dynamik" entfachen, die "in die gesamte Gesellschaft hineinwirkt". Aber was heißt das konkret? Eine Übersicht von der Ehe bis zum Gaspreis.

Alles soll ein bisschen anders werden in Deutschland. So lautete zumindest der Tonfall bei der Vorstellung des Koalitionsvertrages am Mittwoch. Der Titel des Papiers: "Mehr Fortschritt wagen." Die Ampelkoalitionäre schreiben darin, man wolle für die nächsten vier Jahre eine "neue Dynamik auslösen, die in die gesamte Gesellschaft hineinwirkt."

Was also wird sich im Leben der Deutschen konkret ändern? Einige Vorhaben sind weitreichend, andere wirken dagegen bislang noch unklar. Eine Analyse der wichtigsten Themen – mit einer Bewertung, wie viel Fortschritt sich die Koalition tatsächlich traut.
:info:


Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#342

Beitrag von FCAler » Do 25. Nov 2021, 16:53

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... ster-.html

Geht er leer aus?
Die SPD sucht einen Gesundheitsminister. Und viele sagen: Nehmt Karl Lauterbach! Dass der prominenteste Corona-Erklärer tatsächlich ins Kabinett rückt, ist aber längst nicht sicher.

Es sind nicht viele Fragen, denen sich die Ampelkoalitionäre am Mittwoch nach Wochen des Schweigens stellen. Und die meisten drehen sich noch nicht mal um den Koalitionsvertrag, den SPD, Grüne und FDP gerade vorgestellt haben, also um die Katastrophen in der Zukunft und wie man sie verhindern will. Der Großteil dreht sich um die akute Katastrophe, die keinen Aufschub duldet: Corona.

"Ist das wirklich verantwortbar und war es nicht ein schwerer Fehler ...?", so geht es schon mit der ersten Frage los. Die zweite wird nicht weniger heikel für Schon-Bald-Kanzler Olaf Scholz, auch wenn sie unschuldiger daherkommt: Wer denn nun, so will es eine Journalistin wissen, Gesundheitsminister oder Gesundheitsministerin werde?

Selbstverständlich ist das Sache der Ampel
und deshalb habe da die "Schwarzen" da nichts mehr zu melden. :no:
Als Anhänger der CSU (nicht Mitglied oder sonst was) würde ich Denen die Empfehlung geben, nehmt den Lauerbach, der hat wenigstens ein bisschen Ahnung von der Gesundheits-Politik, die ich mir natürlich von Jeans Spahn auch gewünscht hätte.
Das mag zwar "vielleicht" ein guter "Banker" sein, aber als Gesundheitsminsister hat das Großmaul nicht unbedingt Bäume ausgerissen!
Vielleicht hat ihm die Merkel gerade deshalb ihm den undankbaren Ministerposten angeboten denn "blöd" war die glaube ich noch nie, die wusste schon was Sie macht, zumindest teilweise! :info:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#343

Beitrag von FCAler » Sa 11. Dez 2021, 08:13

https://www.augsburger-allgemeine.de/po ... 21001.html

Karl Lauterbach polarisiert – und ist endlich am Ziel

Ich gönne es dem Karl Lauterbach,

dem Mann mit der inzwischen vergessenen Fliege, da er nach langer Zeit mal als "Fachmann" und nicht als Quotenmensch, auf einen sehr wichtigen Ministersessel gesetzt wurde und uns hoffentlich besser als sein "Vorgänger" Jeans Spahn durch diese Pandemie-Krise führt. :richtig:

Und ich traue ihm das als "Fachmann" auf jeden Fall weit besser zu als seinem "unkundigen Vorgänger" von Angela Merkel dorthin gesetzten umtriebigen Jeans Spahn, dass Sie vor ihm in der CDU seine Ruhe hatte!
:info:
Karl Lauterbach hat lange gebraucht, um Gesundheitsminister zu werden. Jetzt muss er beweisen, dass er mehr kann als Talkshow.

Als die überraschende Kunde von der Berufung des SPD-Politikers Karl Lauterbach zum neuen Bundesgesundheitsminister die Runde machte, kursieren im politischen Berlin sofort zwei Bosheiten. „Und wer geht jetzt in die Talkshows?“,

Ich habe ihn doch erst bei der Illner gesehen,

oder war es bei der Maischberger, ist aber wurscht, der Lauterbach geht uns dort nicht verloren, das garantiere ich. :richtig:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#344

Beitrag von FCAler » Mo 13. Dez 2021, 11:14

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... -inne.html

Kann das gut gehen?

Ich will Ihnen zwar die "Chance" einräumen, glaube aber nicht so recht daran, eben vorwiegend wegen der FDP, dem Lindner, Buschmann und Konsorten! :info:
Die Freude in den Ampelparteien war groß, als Olaf Scholz sich und sein Kabinett vorstellte. Aber das Bündnis ist labiler, als es scheint. Die Grünen werden das größte Problem bekommen.

Da schaut man sich diesen politisch-publizistischen Betrieb nun schon fast 30 Jahre an, aber immer noch passiert etwas, womit man nie gerechnet hätte.

Vielfach ist am Tag der Regierungsübernahme durch die Ampel zufrieden und froh ein "friedlicher Machtwechsel" beobachtet worden. Ich frage mich: Was hatten die Kolleginnen und Kollegen an den Mikrofonen denn erwartet? Dass Armin Laschet doch noch putscht? Dass Angela Merkel sich im Kanzleramt verbarrikadiert? Irgendwie müssen uns etwas die Maßstäbe verrutscht sein, wenn wir wegen eines psychopathisch anmutenden Ex-US-Präsidenten den demokratischen Normalfall schon dermaßen bejubeln.
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#345

Beitrag von FCAler » Di 14. Dez 2021, 10:55

https://www.augsburger-allgemeine.de/po ... 67376.html

Nach souveränem Start muss Baerbock eine mutige Außenpolitik machen

Ein sehr interessanter Artikel in der AZ, mal schauen, was die Baerboock im Amt daraus macht? :blink: :happy:
Die Außenministerin hat eine "wertbasierte" Politik angekündigt, um Leisetreterei zu überwinden. Ausgerechnet ein SPD-Politiker grätscht dazwischen.

Souverän, locker, konzentriert, aber auch sehr vorsichtig hat die neue deutsche Außenministerin Annalena Baerbock ihre ersten internationalen Termine absolviert. Nach ihren Fehlern und Ungeschicklichkeiten im Wahlkampf hatten ihr das viele nicht zugetraut. In Paris, Brüssel, Warschau oder Liverpool waren neugierige Blicke auf die Auftritte der 40-Jährigen gerichtet. Das lag nicht zuletzt an den Ankündigungen der Grünen-Politikerin, eine „wertebasierte“ und selbstbewusstere Außenpolitik insbesondere gegenüber autokratischen Staaten wie Russland, China oder der Türkei einzuleiten. Die Einhaltung von Menschenrechten solle in Zukunft eine größere Rolle spielen. Das ist eine traditionelle Forderung der Grünen.
:info:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#346

Beitrag von FCAler » Di 14. Dez 2021, 10:59

Auch hier ein interessanter Artikel der AZ,
der den Unterschied zwischen Opposition und Regierungs-Partei ganz klar aufzeigt. :richtig:
Ob damit die FDP etwas überfordert ist/wird, kann man im Artikel gut nachlesen! :info:

https://www.augsburger-allgemeine.de/po ... t_cc1=text

Lindner: Zum Start 60 Milliarden an neuen Schulden
Finanzminister Christian Lindner besorgt sich viel Geld auf Vorrat. Als er noch in der Opposition war, hatte der FDP-Politiker genau das kritisiert.

VON
CHRISTIAN GRIMM
Dass Regierung und Opposition zwei Paar Schuhe sind, können die Wähler gerade am neuen Finanzminister beobachten. Christian Lindner hatte sich ihnen noch im Wahlkampf als Wahrer der soliden Haushaltspolitik präsentiert. Keine Woche im Amt, lädt der FDP-Vorsitzende nun nach und verschafft dem Staat 60 Milliarden Euro zusätzlich.
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#347

Beitrag von FCAler » Di 14. Dez 2021, 13:18

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... ndung.html

Baerbock droht die Bruchlandung


Das geht ja schon gut an, da sehe ich schwarz dass das 4 Jahre hält. :info:
Die Ampelkoalition startet mit ersten Konflikten in ihre Außenpolitik: Ministerin Annalena Baerbock will andere Akzente als Kanzler Olaf Scholz setzen. Der Streit ist vorprogrammiert.

Die Aufwärmphase fällt aus. Annalena Baerbock ist kaum eine Woche Außenministerin, schon ist sie durch Europa gereist. In Liverpool trifft sie erstmals ihre Amtskollegen der G7-Staaten, führt Gespräche in Paris und Brüssel, muss in Warschau eine Belehrung des polnischen Außenministers über sich ergehen lassen. Ein straffes Programm, kaum Verschnaufpausen, sie startet von null auf hundert.
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#348

Beitrag von FCAler » Mi 15. Dez 2021, 13:07

Live: Bundeskanzler Olaf Scholz hält erste Regierungserklärung

https://www.facebook.com/watch/live/?re ... live_video


Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#349

Beitrag von FCAler » Sa 18. Dez 2021, 11:17

https://www.t-online.de/nachrichten/id_ ... itte-.html

Diese Reparatur ist jetzt dringend nötig

Da hat es einer auf den Punkt gebracht. :info:
Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

heute sollten Sie unseren Wochenend-Podcast anhören. Nicht nur, weil er der letzte dieses Jahres ist, sondern auch, weil mein Kollege Sebastian Späth und ich einen besonderen Gast eingeladen haben. Ich erzähle Ihnen gleich mehr zu ihm, aber hören Sie bitte erst einmal hinein:

Eines aber fällt mir immer wieder auf: Die Berufswege von Spitzenpolitikern ähneln sich zunehmend und sie repräsentieren damit nicht mehr vollständig die heterogene Zusammensetzung unserer Gesellschaft. In den Kabinetten von Kanzler Kohl saßen noch Handwerker, auch im Bundestag waren Bauern, Polizisten, Soldaten und andere praktische Berufe früher stärker vertreten. Heute dominieren im Parlament Juristen, Steuerberater, Verwaltungsangestellte, Lehrer und vor allem Parteikader – also Leute, die nie oder nur wenig in Berufen abseits der Politik gearbeitet, sondern Karrieren in Parteien, Ministerien oder Abgeordnetenbüros gemacht haben.
Man kann nur noch von Juristen,
im Grunde von Berufen, die man auch als "Rechtsverdreher" bezeichnen könnte, bei den meisten Abgeordneten lesen! :no:
Da fragt man sich schon, wer wählt denn die bevorzugt? :confus:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Benutzeravatar
FCAler
Beiträge: 6789
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 15:18
Wohnort: 86517 Wehringen
Kontaktdaten:

Re: Die Bundestagswahl 2021

#350

Beitrag von FCAler » Mo 20. Dez 2021, 13:48

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... anuar.html

Habeck erwartet Kontaktbeschränkungen von Januar an

Regieren ist halt etwas Anderes als in der Opposition nur gscheit daher reden, gelle! :info:
Vor den Bund-Länder-Beratungen am Dienstag vertritt Vizekanzler Habeck die Ansicht, dass auf einen harten Lockdown in diesem Jahr möglichst verzichtet werden solle. Doch das Jahr 2022 könnte mit strengeren Kontaktbeschränkungen beginnen.

Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) rechnet angesichts der Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus mit deutlichen zusätzlichen Einschränkungen Anfang Januar. Er gehe davon aus, dass dies "Gegenstand der Beratungen von Bund und Ländern morgen ist und dass das dann auch verabredet wird für den Januar", sagte Habeck am Montagmorgen im Deutschlandfunk. Ein umfassender Lockdown solle aber möglichst vermieden werden.
Schärfere Maßnahmen auch für Geimpfte

Warum gibt es eigentlich den Spruch:
Aus dem Saulus wurde aufeinmal ein Paulus!
Frag nach bei Markus Söder, der weiß das, hat er am eigenen Leib verspürt. :richtig:
Nur der FCA und der FSV Wehringen
https://ichbineinwehringer.jimdofree.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste